Environmental Header
Nikwax unterstützt und wirbt für den Naturschutz durch Partnerschaften mit dem World Land Trust und die EOCA (European Outdoor Conservation Association).

Führender Hersteller von sicheren & leistungsstarken Reinigungs- & Imprägniermitteln für Outdoorausrüstungen

 

Naturschutz

Blue Eared Kingfisher Alcedo meninting, by HUTANOhne den Regenwald und andere natürlichen Lebensräume würden wir nicht nur die wundersame Artenvielfalt verlieren, die diesen ihre Schönheit verleiht, sondern auch lebenswichtige Ökosysteme, die für die Menschheit lebenswichtig sind. Wir bei Nikwax sind der Meinung, dass jeder einzelne von uns eigenverantwortlich alles tun sollte, damit das, was von der Natur noch übrig geblieben ist, so weit wie möglich geschützt wird. Aus diesem Grund unterstützen wir Naturschutz- und Wiederaufforstungsprojekte in einigen der am stärksten betroffenen Gebieten der Erde finanziell.




Unsere Zusammenarbeit mit dem World Land Trust

Wie bei jedem anderen Geschäftsbereich wollen wir auch bei diesem wissen, dass unser Geld gut angelegt ist. Die Unterstützung des World Land Trust ist für uns die beste Garantie, dass bedrohte Lebensräume nicht nur heute sondern für immer geschützt werden. Die Strategie des World Land Trust ist der Ankauf von Land in denjenigen Gebieten, die von ökologischer Bedeutung sind. Dort arbeiten sie mit Partnern und Gemeinden vor Ort, die diese Naturschutzgebiete nachhaltig bewirtschaften.

Die Arbeit mit Menschen vor Ort ist die Kern-Philosophie des World Land Trust. Vom WLT gekauftes Land wird an regionale, regierungsunabhängige Organisationen übergeben, die von den dortigen Gemeinden am meisten Unterstützung erhalten und deren Vertrauen genießen. Durch kleinere, nachhaltige Entwicklungsprojekte können diese Gemeinden sich selbst unterhalten und so auf Dauer ihr Überleben sichern.
Weiter Informationen finden Sie auf der Website vom World Land Trust


Wie Nikwax dazu beiträgt
Choco Toucan (Ramphastos brevis), by Andrew SmileySeit 2007 errechnen wir unsere direkten CO2-Emissionen. Seitdem gleichen wir jedes Jahr unsere Emissionen sowie einen geschätzten Betrag für jedes Jahr vor 2007 durch eine Spende an das Naturschutzprojekt Río Canandé Reserve in Ecuador aus. Diese Spenden werden zur Wiederaufforstung von abgeholzten Regenwaldregionen sowie zur Vermeidung von weiteren Schäden verwendet, indem das Schutzgebiet weiter ausgebaut wird. Weitere Informationen über den CO2-Ausgleich durch den World Land Trust finden Sie hier.

Zusätzlich zum Ausgleich unseres ökologischen Fußabdrucks spenden wir dieselbe Summe noch einmal an den World Land Trust, der diese für die dringendsten Projekte verwendet. Der so genannte WLT „Action Fund“ unterstützt Landkäufe in Regionen, in denen Ökosysteme besonders gefährdet sind. Folgende Karte zeigt all diejenigen Projekte, die von Nikwax-Spenden direkt profitiert haben.

2011 Action fund Update (expandieren)

Im Jahre 2011 wurden die Spenden von Nikwax an den Action Fund für das WLT Orang-Utan-Projekt verwendet, wodurch der Kauf eines 14 Morgen (56.657 m2) großen Stück Regenwald im malaysischen Borneo unterstützt wurde.

Der WLT arbeitet in Sabah im malaysischen Borneo mit zwei Partnerorganisationen zusammen: der LEAP Spiral und HUTAN, die beim Kauf und Schutz von strategisch gut gelegenen Landabschnitten im Bereich der mit einer hohen Artenvielfalt gesegneten unteren Flussregion des Kinabatangan eng zusammen arbeiten.

Female Orang utan, Borneo, by HUTANEtwa 80% der malaysischen, in freier Wildbahn lebenden Orang-Utan-Population befindet sich im Staaet Sabah. Doch leidet die untere Kinabatanga-Flussregion unter den alarmierend hohen Abholzungsmaßnahmen, die den einst so dichten Regenwald in ein schreckliches Bild aus extrem ausgedünntem Wald und einzelnen Baumgruppen verwandelt hat. In diesen Regionen sitzen Orang-Utan-Populationen fest, da sie sich durch ihre Baumwelt auf der Suche nach Futter und Fortpflanzungspartnern nicht mehr sicher weiter bewegen können. Ihre Überlebensschancen werden dadurch erheblich reduziert.

Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass relativ schmale aber strategisch gut platzierte Landparzellen geschützt werden. So hilft der WLT seinen malaysischen Partnern, so genannte „Wildlife Corridors“ (Korridore für wilde Tiere) zu bilden, die ein geschütztes Gebiet mit einem anderen verbinden und es wilden Tieren, wie dem Orang-Utan, ermöglichen, sich durch diesen einzigartigen Lebensraum im Regenwald sicher bewegen zu können.

Isabelle Lackman, Direktor bei HUTAN, sagt:

„Diese gesamte Gegend ist für Tiere in freier Wildbahn besonders wichtig, daher versuchen wir, so viele Parzellen wir möglich zu kaufen. Die knapp 57.000 m2 sind ein Waldgebiet in der Nähe des Flusses und Heimat von Orang-Utans und anderen Wildtieren, wie Nasenaffen, Schlankaffen und Nashornvögeln.“ Sie fügte weiter hinzu: „Dieses Gebiet ist auch Teil der traditionellen Elefantenroute bei ihrer Migration vorbei am Dorf Sukau, auf Ihrem Weg von der flussabwärts liegenden Mündung Kinabatangan in die flussaufwärts liegenden Wälder. Wäre dieses Gebiet einer Ölplantage oder dem Tourismus zum Opfer gefallen, wäre die Elefantenroute abgeschnitten worden, und erheblich mehr Konflikte zwischen Mensch und Elefant rund um das Dorf herum wären die Folge gewesen.“

Hier finden Sie den vollständigen Artikel vom World Land Trust.

Unsere Zusammenarbeit mit der European Outdoor Conservation Association - EOCA

EOCADie European Outdoor Conservation Association sammelt Spendengelder innerhalb der Outdoorbranche und unterstützt damit von den Mitgliedern persönlich ausgesuchte Naturschutzprojekte. Bis Ende 2012 wird die EOCA auf diese Weise mehr als € 1 Million an Naturschutzprojekte auf der ganzen Welt gespendet haben.

Seit Gründung der EOCA im Jahre 2006 arbeitet Nikwax sehr eng mit dieser Organisation zusammen. Gründer und Geschäftsführer von Nikwax, Nick Brown, ist heute EOCA-Vizepräsident. Da Nikwax allein nur begrenzt helfen kann, ist die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen besonders wichtig, um das allgemeine Bewusstsein zu schärfen und ein breiteres Engagement zu erwirken.

Hier finden Sie weitere Informationen über die Mitglieder der EOCA und können selbst mit abstimmen, welche Projekte unterstützt werden sollen.